Bewaffnete Einbrecher bedrohen Bewohnerin

Am vergangenen Samstagabend, 7. Mai, wurde im rheinhessischen Ludwigshöhe eine 58-jährige Frau in ihrem eigenen Haus von mehreren Einbrechern bedroht.

Bewaffnete Einbrecher bedrohen Bewohnerin

Gegen 20:45 Uhr nahm die Bewohnerin Geräusche im Flur ihres Einfamilienhauses war. Als sie nachschauen wollte, woher die Geräusche kamen, traf sie auf mehrere Einbrecher. Die jungen Männer bedrohten die Bewohnerin mit einer Schusswaffe und verfolgten die 58-Jährige, die sich letztlich in einen anderen Raum einschließen und in Sicherheit bringen konnte.

Die Täter flüchteten mit Schmuck und einem geringen Bargeldbetrag zunächst in unbekannte Richtung. Im Rahmen einer groß angelegten Fahndung der Mainzer Polizei, bei der auch Polizeihunde und der Polizeihubschrauber eingesetzt war, konnten die Einbrecher letztlich gestellt werden.

Es handelt sich um vier junge Männer aus Worms und Guntersblum, im Alter von 17, 18, 19 und 21 Jahren, die bis auf eine Person bereits polizeilich in Erscheinung getreten waren.

Das Stehlgut sowie die Tatwaffe konnten aufgefunden und sichergestellt werden. Bei der Tatwaffe handelte es sich nach ersten Ermittlungen um eine Schreckschusswaffe. Die Oppenheimer Kriminalpolizei hat im Auftrag der Staatsanwaltschaft Mainz die Ermittlungen aufgenommen.

Logo