Landeshauptstadt Mainz und Mainz 05 engagieren sich im Young Climathon

Junge Denker:innen für eine bessere Zukunft: Wie funktioniert der Mainzer Young Climathon?

Landeshauptstadt Mainz und Mainz 05 engagieren sich im Young Climathon

Klimaschutz steht bei der Landeshauptstadt Mainz ganz oben auf der Agenda – deshalb freut sich die Stadt, gemeinsam mit dem Fußballverein Mainz 05 einen der ersten „Young Climathon“ der gemeinnützigen Klimaschutzorganisation myclimate und der Klimainnovationsinitiative Climate-KIC in Mainz durchzuführen.

Beim „Mainzer Young Climathon“ werden Schüler:innen einiger Partnerschulen des 05ER Klassenzimmers, des sozialen Schulprojekts des Bundesligisten, verschiedene Bereiche wie Mobilität, Ernährung oder Konsum untersuchen und gemeinsam innovative Klimaschutzideen für den eigenen Alltag, die Schule oder das persönliche Umfeld entwickeln.

Junge Denker:innen für eine bessere Zukunft: Wie funktioniert der Mainzer Young Climathon?

Der Young Climathon ist eine eintägige Veranstaltung im Juli 2022 in der MEWA ARENA, bei der die Schüler:innen der Mainzer Partnerschulen des 05ER Klassenzimmers in einer gruppenbasierten Projektentwicklung Lösungen für reale Herausforderungen im Bereich Klimaschutz ihrer Region erarbeiten. Diese Problemstellungen wurden zuvor gemeinsam mit Akteur:innen aus der Gemeinde- oder Stadtverwaltung sowie der lokalen Wirtschaft und myclimate erarbeitet.

Weiterhin bietet myclimate in Vorbereitung auf den Young Climathon verschiedene Workshops für Lehrkräfte und Schüler:innen an, die in die Thematik einführen und erprobte Methoden der Problemanalyse und Projektentwicklung vorstellen. Mit dem Wissen aus den Workshops und den eigenen Wünschen für eine klimafreundlichere Zukunft gehen die Nachwuchs-Klimavisionär:innen während des Young Climathons angeleitet von den Bildungsexpert:innen von myclimate ans Werk, erarbeiten Lösungsansätze aus ihrer Perspektive und präsentieren diese einer Fachjury, die schließlich die besten Ideen auswählt. In einem Follow-Up werden diese Ideen später mit allen Akteur:innen hinsichtlich der Umsetzbarkeit beleuchtet.

Die realen Herausforderungen stammen vom 1. FSV Mainz 05, der Stadt Mainz sowie weiteren Partner:innen, die bei der Umsetzung und der Finanzierung des Projektes unterstützen. Zu nennen sind hier unter anderem die ENTEGA NATURpur Institut gGmbH, aber auch die KÖMMERLING Better World Stiftung.

Professionelle Unterstützung von myclimate

Die myclimate Deutschland gGmbH ist eine gemeinnützige Klimaschutzorganisation und Tochtergesellschaft der Schweizer Stiftung myclimate. Gemeinsam mit Partner:innen aus der Wirtschaft sowie Privatpersonen will myclimate durch Beratungs- und Bildungsangebote sowie mit eigenen Klimaschutzprojekten die Zukunft der Welt gestalten. myclimate bietet Unternehmen umfassende Beratung und Lösungen für ein erfolgreiches Nachhaltigkeits- und CO2-Management. Die internationalen myclimate-Klimaschutzprojekte erfüllen höchste Qualitätsstandards und tragen zu den 17 Nachhaltigkeitszielen bei. Darüber hinaus führt myclimate Bildungsangebote für Lernende sowie Unternehmensworkshops durch.

„Wir vom Bildungsteam myclimate freuen uns, dass wir mit Mainz05 und der Stadt Mainz einen Young Climathon starten können und sind schon ganz gespannt auf die Ideen und Lösungen der Schüler:innen.“, sagt Thomas Lanners aus dem Bildungsteam von myclimate.

Mitreden für ein besseres Morgen

„Die „Fridays for Future“-Bewegung zeigt: Junge Menschen möchten Mitspracherecht haben in der Klimapolitik, sie möchten ihre Zukunft und die der Erde, auf der sie leben, aktiv mitgestalten. Das Format des Young Climathons ermöglicht Schülerinnen und Schülern sich aktiv einzubringen. Klimaschutz und Nachhaltigkeit sind zentrale Punkte im Selbstverständnis des 1. FSV Mainz 05 und auch wichtiger Bestandteil in der Wertevermittlung unserer sozialen Projekte. Wir wollen Kinder und Jugendliche ermutigen, die Brücke zwischen Einstellung und Verhalten zu schlagen und aktiv daran mitzuarbeiten, einen gesellschaftlichen Wandel hin zu mehr Verantwortung für unsere Umwelt einzuleiten. Der Mainzer Young Climathon gibt jungen Menschen die Möglichkeit, reale Lösungsansätze für reale Probleme in ihrer Region zu entwickeln und damit einen Beitrag für eine bessere und umweltfreundlichere Zukunft zu leisten – eine tolle Aktion, die wir als Mainz 05 gerne unterstützen“, sagt Dr. Jan Lehmann, kaufmännischer Vorstand des 1. FSV Mainz 05.

Mainz wird klimaneutral

„In der Landeshauptstadt Mainz verfolgen wir das ambitionierte Ziel, möglichst schon bis 2035 klimaneutral zu werden. Das kann nur gelingen, wenn wir uns alle gemeinsam dafür einsetzen. Gerade die Einbeziehung des Bildungsbereiches und damit der jungen Menschen, über deren Zukunft wir heute sprechen, ist essenziell. Umso mehr freue ich mich, dass wir den Young Climathon bei uns in Mainz durchführen und so Kindern und Jugendlichen eine Plattform bieten, aktiv die Zukunft von Mainz mitzugestalten", sagt Janina Steinkrüger, Dezernentin für Umwelt, Grün, Energie und Verkehr.

Dank an die Unterstützer:innen

Inhaltlich unterstützt und finanziert wird das Projekt durch die ENTEGA NATURpur Institut gGmbH, die KÖMMERLING Better World Stiftung und die Joachim Herz Stiftung.

Mainz 05, die Landeshauptstadt Mainz und myclimate bedanken sich bei den Partner:innen, die den Young Climathon 2022 möglich machen.

Logo