UEBZ unterstützt spielerisches Lernen – „Wassermärchen“ erneut kostenlos buchbar

Mit dem „Wassermärchen“ soll durch Leichtigkeit und Spaß schon früh ein Bewusstsein für die Lebensnotwendigkeit der Ressource Wasser geschaffen werden.

UEBZ unterstützt spielerisches Lernen – „Wassermärchen“ erneut kostenlos buchbar

Wofür wird eigentlich Wasser überall benötigt? Spielerisch beschäftigen sich Kinder mit dieser Frage beim „Wassermärchen“, welches Clownspädagogin Corina Ramona Ratzel nach der 1. Runde in 2021 auch in diesem Jahr im Landkreis Mainz-Bingen aufführt. Präsentiert wird das für Kindergarten- und Grundschulkinder bis zur 2. Klasse konzipierte Märchen vom Umwelt- und Energieberatungszentrum (UEBZ) der Kreisverwaltung Mainz-Bingen. Für die interessierten Einrichtungen ist dies kostenlos, die Kosten übernimmt der Landkreis Mainz-Bingen.

„Mit dem „Wassermärchen“ soll durch Leichtigkeit und Spaß schon früh ein Bewusstsein für die Lebensnotwendigkeit der Ressource Wasser geschaffen werden“, sagt Martina Schnitzler, die Fachbereichsleiterin des UEBZ. „Da die Nachfrage der Einrichtungen so hoch und das Feedback durchweg positiv war, haben wir uns darum bemüht dieses tolle Angebot abermals anzubieten.“

Die Story: Mr. Tollplatsch startet die Show mit seinem Märchenbuch. Er leitet durch das Theaterstück, das zwischen kindgerechten Erzählungen und clowneskem Spiel abwechselt. In dem Märchenbuch geht es um eine wundervolle Insel, auf der der Clown Halleconi lebt. Mit sauberem Wasser gießt er die Blumen, duscht, trinkt und füttert sein kleines Lieblingshaustier den Fisch. Eine friedvolle Atmosphäre, in der die Kinder sehen können, wo Wasser überall benötigt wird.

Im Jahr 2016 wurde das UEBZ auf die Clownspädagogin und Performancekünstlerin Corina Ramona Ratzel aufmerksam. Steffen Wolf, Erster Kreisbeigeordneter des Landkreises, erläutert: „Ramona Ratzel wurde im Rahmen des Pilotprojekts ,ÖKOPROFIT für Schulen und KiTas – Vorbild im Landkreis Mainz-Bingen‘ mit der Entwicklung zweier Umweltperformancestücke beauftragt. So entstand unter anderem das Wassermärchen.

Weitere Informationen erhalten interessierte Kitas und Grundschulen auf der Homepage des Landkreises Mainz-Bingen unter www.klimaschutz.mainz-bingen.de. Dort findet sich auch das Anmeldeformular zum UEBZ-Newsletter, über den neue Projekte ankündigt werden. Anmeldungen für das Wassermärchen unter: Lena Müller 06132/787-2172, mueller.lena@mainz-bingen.de.

Logo