Stadt Oppenheim fragt Kinder nach ihren Wünschen - Spielplätze im Fokus

Meinungen von Kindern und Jugendlichen erbeten.

Stadt Oppenheim fragt Kinder nach ihren Wünschen - Spielplätze im Fokus

Die Stadt Oppenheim hat sich auf die Fahnen geschrieben, das Angebot für Kinder und Jugendliche in der Stadt zu verbessern. Damit folgt sie auch einem Antrag der AL- Fraktion aus dem vergangenen Jahr 2021, der zahlreiche Verbesserungsvorschläge zu den Spielplätzen nennt.

Seit März verantwortet die neue Erste Beigeordnete der Stadt, Helga Schmadel (WfO), den Geschäftsbereich Soziales. Im Rahmen ihrer Bestandsaufnahme hat sie dazu den städtischen Hort besucht, um auch die Kinder selbst dazu zu hören. Etwa 20 Kinder im Alter von 5 bis 10 Jahren haben das Gesprächsangebot gerne genutzt und ihre persönlichen Wünsche zu den Spielplätzen vorgetragen.

„Mehr Angebote zum Klettern“

„Auf der Wunschliste der Kleinen stehen einen Matsch- Spielplatz, ein Barfußpfad, mehr Angebote zum Klettern, Netze mit Feuerwehr- und Reckstangen“, fasst Schmadel zusammen. Wichtig sei den Kindern zudem die Reparatur der Seilbahn am Spielplatz am Martin-Luther-Ring. Auch ganz konkrete praktische Hinweise haben die Kinder gegeben: So sei etwa die Feuerwehrstange am Hasenbrunnengasse für Kinderarme zu weit weg.

„Viele größere Kinder fahren gerne Mountainbike und werden wohl auch die Pumptrack-Bahn hinter den Tennisplätzen nutzen, wenn sie fertig ist“, ergänzt Schmadel ihre Erkenntnisse aus den Gesprächen. Noch attraktiver wäre für viele jedoch eine neue Skaterbahn, deren Umsetzungsmöglichkeit derzeit von der Stadt geprüft wird. Für Beigeordnete Helga Schmadel war der Hortbesuch ein gelungener Auftakt: „Die Kinder waren sich sicher, die Wünsche an der richtigen Stelle zu äußern. Dazu haben die Erzieher, die das Gespräch mit den Kindern im Hort vorbereitet haben, einen wesentlichen Beitrag geleistet“.

Weitere Meinungen von Kinder und Jugendlichen erbeten

Alle Kinder und Jugendlichen in Oppenheim sind aufgerufen, ihre Wünsche und Anregungen zu den Spielplätzen oder anderen Themen in Oppenheim Helga Schmadel mitzuteilen. Am besten per E-Mail an schmadel@stadt-oppenheim.de oder telefonisch unter 06133-4909-28.

Logo