Unbegleitete ukrainische Jugendliche werden in Jugendbildungsstätte untergebracht - Infoveranstaltung

Infoveranstaltung am 28. März.

Unbegleitete ukrainische Jugendliche werden in Jugendbildungsstätte untergebracht - Infoveranstaltung

Der Kreis Mainz-Bingen wird die Jugendbildungsstätte in Trechtingshausen als Wohngruppe für Unbegleitete minderjährige Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine nutzen. Das Jugendamt rechnet damit, dass in den kommenden beiden Wochen die ersten Unbegleitete minderjährige Kriegsflüchtlinge im Kreis ankommen werden.

Insbesondere für die Anlieger der Bildungsstätte lädt der Landkreis am Montag, 28. März, 18 Uhr, zu einer Informationsveranstaltung in den Sportbereich der Gemeindehalle ein. Die Anwohner erhalten hierzu noch eine Einladung über die Ortsgemeinde Trechtingshausen.

Neben dem Jugendamt des Kreises Mainz-Bingen werden auch die Polizeiinspektion Bingen und die Malteser detailliert informieren. Die Malteser werden als freier Träger die Jugendlichen dort betreuen.

Das Jugendamt bedauert sehr, dass die in der Bildungseinrichtung bereits vorgesehenen Jugendfreizeiten bis auf Weiteres entfallen müssen, um den jungen vor dem Krieg geflüchteten Menschen die notwendige Hilfe anbieten zu können. Die Jugendgruppen, die bereits Termine gebucht haben, werden darüber nochmal gesondert informiert.

Logo