Impfzentrum Ingelheim: Jetzt auch vierte Impfung / zweite Auffrischungsimpfung möglich

Das Impfzentrum Mainz-Bingen in Ingelheim bietet ab sofort auch Viertimpfungen für bestimmte Personengruppen an. Hintergrund ist die Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO), die kürzlich bekanntgegeben wurde.

Impfzentrum Ingelheim: Jetzt auch vierte Impfung / zweite Auffrischungsimpfung möglich

Der zweite „Booster“ mit einem mRNA-Impstoff ist demnach für Menschen ab 70 Jahren, Personen mit einer Immunschwäche sowie Beschäftigte in Medizin- und Pflegeeinrichtungen möglich.

Im Ingelheimer Zentrum erhalten Impfwillige ab 70 Jahren eine halbe Dosis mit dem Impfstoff von Moderna. Personen mit Immunschwäche unter 30 Jahren wird der Biontech-Impfstoff angeboten, über 30-Jährige erhalten den Moderna-Impfstoff. Um die Immunschwäche nachzuweisen, ist eine entsprechende ärztliche Bescheinigung vorzulegen. Für die genannten Gruppen gilt als Voraussetzung: Eine Auffrischungsimpfung ist möglich, sofern der Termin der letzten (dritten) Impfung mindestens drei Monate zurückliegt. Termine können über die Website des Landes Rheinland-Pfalz (impftermin.rlp.de) oder über die Hotline (0800/5758100) vereinbart werden. Impfungen werden jedoch auch zu den Öffnungszeiten ohne Termin angeboten.

Ebenso ist Personal der Pflege und medizinischen Einrichtungen zu einer vierten Impfung berechtigt, sofern neben dem Personal- ein Dienstausweis oder eine Bescheinigung des Arbeitgebers vorgezeigt werden kann. Der Abstand zur dritten Impfung muss hier mindestens sechs Monate betragen. Termine können auch hier über das Landesportal vereinbart werden, ebenso können Impfwillige ohne Termin das Impfzentrum aufsuchen.

Das Impfzentrum weist darauf hin, dass aufgrund der erst kürzlich ausgesprochenen STIKO-Empfehlung derzeit noch keine digitalen Impfausweise für die zweite Auffrischungsimpfung ausgestellt werden können. Diese werden in den nächsten Tagen unaufgefordert elektronisch oder per Post zugesandt. Darüber hinaus stehen dieÄrztinnen und Ärzte weiterhin für eine ausführliche Impfberatung zur Verfügung. Wer also ganz grundsätzliche Fragen zur Impfung, zu den Impfstoffen – auch dem neuen Impfstoff von Novavax – und zu eventuellen Nebenwirkungen hat, kann diese an das kompetente ärztliche Personal in der Konrad-Adenauer-Straße 51/5richten – unabhängig davon, ob am Ende tatsächlich eine Impfung folgt: Das Impfzentrum ist derzeit montags bis freitags von 8 bis 16 Uhrgeöffnet, die beste Beratungszeit ist täglich zwischen 10 und 13 Uhr.

Logo