Polizeiinspektion Oppenheim zur Vollsperrung B 420 Nierstein

Das weithin befürchtete Verkehrschaos blieb heute morgen aus.

Polizeiinspektion Oppenheim zur Vollsperrung B 420 Nierstein

Seit 01.03.2022, 22:00 Uhr, ist die Bahnunterführung B 420 in Nierstein für den Fahrzeug-Verkehr voll gesperrt. Die Polizeiinspektion Oppenheim ist seit 06:00 Uhr im Einsatz um Probleme in den Verkehrsabläufen zu erkennen, und da wo die eingerichteten Verkehrslenkungen die Verkehrsverhältnisse nicht klären können, einzugreifen.

Seit 2018 sind regionale und überregionale Arbeitsgruppen damit befasst, belastbare Verkehrskonzepte zu entwickeln, bei einem Bauprojekt in der vorliegenden Größenordnung lassen sich Beeinträchtigungen aber nicht ganz vermeiden.

Das weithin befürchtete Verkehrschaos blieb heute morgen aus. Die Verkehrsmenge war recht überschaubar, ähnlich den Verhältnissen in den Schulferien. Erklärung für das geringe Verkehrsaufkommen kann der heutige Aschermittwoch sein, an dem sich möglicherweise einige Verkehrsteilnehmer eine Auszeit gegönnt haben, möglicherweise auch aufgrund der Mitteilungen in den Medien dem Ansturm am ersten Tag der Sperrung aus dem Wege gehen wollten. Es bleibt abzuwarten, wie sich die Situation in den nächsten Tagen entwickelt.

Zu größeren Behinderungen kam es am Vormittag nicht, einzig am Bahnübergang in der Wörrstädter Straße fuhren insgesamt drei Fahrzeuge zu unterschiedlichen Zeiten auf den Bahnübergang, ohne dass dahinter ausreichend Aufstellfläche frei war. Dadurch konnte die DB den Bahnübergang erst zeitverzögert schließen. Eine Gefahr für die Autofahrer bestand zu keiner Zeit, da die Bahn personell vorgesorgt hatte und den Bahnübergang manuell bediente.

Logo