Wegweiser Übergang Schule-Beruf

„Wir haben uns zum Ziel gesetzt, junge Menschen mit Startschwierigkeiten an der Schwelle in das Ausbildungs- und Berufsleben zu stärken und gezielt zu unterstützen“, erklärt Landrätin Dorothea Schäfer.

Wegweiser Übergang Schule-Beruf

Der Weg junger Menschen von der Schule in das Ausbildungs- und Berufsleben ist oftmals kein leichter, sondern geprägt von zahlreichen Hürden und Hindernissen, die es zu überwinden gilt. Im Landkreis gibt es daher eine Vielzahl von Unterstützungsmöglichkeiten für Betroffene. Eine Übersicht über diese Angebotsvielfalt hat die beim Kreis angesiedelte Jugendberufsagentur (JBA) plus nun mit einem „Wegweiser“ zum Thema Übergang Schule und Beruf erstellt.

„Wir haben uns zum Ziel gesetzt, junge Menschen mit Startschwierigkeiten an der Schwelle in das Ausbildungs- und Berufsleben zu stärken und gezielt zu unterstützen“, erklärt Landrätin Dorothea Schäfer. Kein Jugendlicher solle auf dem Weg von der Schule ins Berufsleben verloren gehen, so die Landrätin weiter.

Die Kreisbeigeordnete Ursula Hartmann-Graham ergänzt: „Uns ist es wichtig, dass beim wichtigen Thema Beratung alle Beteiligten an einem Strang ziehen. Dafür möchten wir Fachkräfte miteinander vernetzen und gemeinsam Lösungen finden. Der Wegweiser trägt nun seinen Teil dazu bei.“ Die Kreisbeigeordnete bedankte sich zudem bei der Koordinierungsstelle der JBA plus für die geleistete Arbeit an der Broschüre.

Der Wegweiser enthält zahlreiche Ansprechpartner und Kontaktdaten und richtet sich vorrangig an Fachkräfte aus dem Bereich Übergang Schule-Beruf. Gleichzeitig ist er auch eine Informationsquelle für Eltern und die jungen Menschen selbst.

In der Jugendberufsagentur plus kooperieren die Agentur für Arbeit Mainz, das Jobcenter Mainz-Bingen und das Jugendamt Mainz-Bingen, indem sie ihre berufsbezogenen Angebote so aufeinander abstimmen, dass Hilfen „wie aus einer Hand“ angeboten werden. Unterstützt werden sie dabei durch eine eigens eingerichtete Koordinierungsstelle sowie einen aufsuchenden Beratungsdienst, der durch die drei Träger Caritasverband, Christliches Jugenddorfwerk Deutschlands und Internationaler Bund ausgeführt wird. Die Jugendberufsagentur plus wird durch den Europäischen Sozialfonds Plus gefördert.

Die Broschüre steht zunächst als Download auf der Website der Jugendberufsagentur plus zur Verfügung: https://www.mainz-bingen.de/default-wAssets/docs/Bildung-Schule/JBA-plus/Wegweiser_UebergangSchule-Beruf_1.Aufl_Feb22pdf.pdf.

Logo